Verbrechen gegen den Frieden

Die Zeitschrift RotFuchs erinnert in ihrer aktuellen November-Ausgabe (auch online verfügbar unter http://www.rotfuchs.net/zeitung/aktuell.html) an das am 1. Oktober 1946 gefällte Urteil im Nürnberger Hauptkriegsverbrecherprozeß. Der Autor des Beitrages, Klaus Steiniger, weist darauf hin, dass dabei zum ersten Mal die praktisch gewordene Aburteilung von Verbrechen gegen den Frieden erfolgte.

„Aus dem Statut des Internationalen Militärtribunals ergibt sich eindeutig die individuelle strafrechtliche Verantwortlichkeit für Angriffe auf den Weltfrieden. Hierzu stellte der Nürnberger Gerichtshof ausdrücklich fest: «Verbrechen gegen das Völkerrecht werden von Menschen und nicht von abstrakten Wesen begangen, und nur durch Bestrafung jener Einzelpersonen, die solche Verbrechen begehen, kann den Bestimmungen des Völkerrechts Geltung verschafft werden…

Nürnberg ist aktueller denn je».

Es lohnt sich, gerade auch unter dem Aspekt Frieden für Syrien den ganzen Artikel zu lesen: http://www.rotfuchs.net/zeitung/aktuell/RF-190-11-13.pdf

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s