Ein paar Gedanken zu #Kobanê

“Ein paar Gedanken zu #Kobanê” finden sich auf http://nocheinparteibuch.wordpress.com/2014/10/11/ein-paar-gedanken-zu-kobane/

Hier einige Zitate, um zu motivieren, den ganzen Artikel zu lesen und zu bedenken:

„…im Frühjahr wäre die Sicherung von Kobanê durch eine enge Partnerschaft der YPG in Kobanê mit der syrischen Armee vermutlich noch möglich gewesen. Obwohl Kobane von ISIS umzingelt war, beherrschte die YPG noch ein stattliches Stück Land um Kobane herum. Darauf hätte durchaus ein provisorischer Flughafen angelegt werden können, über den die syrische Armee viele gut ausgebildete Soldaten und massenhaft schwere Waffen aller Art zur Verteidigung von Ayn Al Arab gegen den Terror hätte einfliegen können. Die syrische Regierung wäre sicherlich auch durchaus gewillt gewesen, in Kobane genau wie in Qamishli an der Seite der YPG zu kämpfen. Voraussetzung dafür wäre ein klares Bekenntnis der YPG zu Syrien gewesen und der Wille der YPG, mit der syrischen Armee gut zu kooperieren. Doch die Führung der YPG unterschätzte das strategische Problem der Umzingelung für die Kurdenenklave Kobanê offenbar falsch ein, überschätzte die Stärke der YPG, unterschätzte die Entwicklung der Stärke ihrer Feinde und verschätzte sich in der Haltung der Türkei…

…Anführer und Kämpfer von PYD und YPG haben zu Beginn der Angriffe von IS auf die Region Kobane siegesgewiss getönt, dass der islamische Staat in Kobane angesichts der Stärke und Entschlossenheit der YPG eine vernichtende Niederlage erleben werde. Doch gegen die mit im Irak erbeuteten schweren Artilleriewaffen und Panzerfahrzeugen ausgestatteten IS-Kämpfer hatten die leichtbewaffneten Kämpfer der YPG im freien Feld keine Chance. Nach wenigen Tagen war das zuvor stattliche, von der YPG beherrschte Territorium um Kobane herum in allen Richtungen auf Schussdistanz zur Stadt Kobane selbst zusammengeschrumpft…

…Das von der YPG beherrschte Territorium in Kobane ist inzwischen so klein, dass es bald besser in Quadratmetern als in Quadratkilometern zu messen ist.

Die syrische Regierung und auch der Iran sind trotz Allem prinzipiell bereit, der YPG in Kobane zu helfen, doch angesichts der Lage geht das nun nur noch von der Türkei aus, und die Türkei verweigert dazu die Zustimmung….

…militärische Unterstützung der Türkei gegen IS gibt es nur, wenn dafür im Gegenzug der internationale Krieg gegen die syrische Armee entschlossener vorangetrieben wird, heißt es in Ankara…

…Die PYD, die YPG und die von ihr regierte Bevölkerung in Nordsyrien erleiden gegenwärtig für die groben Widersprüche in ihrem politischen Konzept und die krassen Fehleinschätzungen der Führung der PYD und YPG eine schwere militärische Niederlage. Grobe Widersprüche im politischen Konzept der PYD und YPG sind offenkundig. PYD und YPG propagieren genau wie die PKK eine linke, tolerante und anti-imperialistische Politik. Zur Durchsetzung ihrer linken, anti-imperialistischen Politik haben PYD und YPG sich, zumindest in Kobane, hingegen mit der führenden imperialistischen Macht der Welt und ihren Lakaien ins Bett gelegt… Demgegenüber haben sie die im Kampf gegen die Kräfte des Imperialismus stehenden Soldaten der zur anti-imperialistischen Achse der Geopolitik gehörenden syrischen Regierung aus ihrem kurdischen Gebiet verjagt, sie teilweise sogar angegriffen und getötet…

…PYD und YPG haben sich in ihrem separatistischen Kampf um Unabhängigkeit zu einem imperialistischen Werkzeug machen lassen, dessen Zweck es ist, den zur anti-imperialistischen geopolitischen Achse gehörenden Staat Syrien aufzuspalten… Und nun, da PYD und YPG dabei nicht mehr hilfreich scheinen, den syrischen Staat zu schwächen, werden sie von den imperialistischen Kräften, allen voran dem NATO-Staat Türkei, weggeworfen wie ein benutztes Stück Klopapier…

Lesenswert sind auch die Kommentare.

Advertisements

One comment

  1. Pingback: Links/Rechts 14.10.14

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s