Nicht in meinem Namen!

AVAAZ bittet um Unterschrift auf einer Petition, die westliche Regierungschefs zur Errichtung einer Flugverbotszone in Syrien auffordert. Was eine “Flugverfbotszone” bedeutet und bewirkt, wissen wir seit Lybien. Was Einmischung in die Souveränität eines Staates bedeutet, wissen wir auch -und erleben es gerade am Beispiel Syrien in “brutalstmöglicher” Ausprägung.

Da kommt eine angeblich “soziale” und in den USA (!) als “gemeinnützig” anerkannte Organisation daher und will den Krieg in Syrien intensivieren, obwohl sie doch angeblich für die Verhinderung beziehungsweise Beendigung von Kriegen ist.

Ich habe den AVAAZ’lern geantwortet:

Nein, liebe Avaaz’ler,

diesen Aufruf werde ich NICHT unterschreiben. Er ist voller Einseitigkeiten, Halbwahrheiten und Falschinformationen.

Dieser Aufruf ist de facto eine direkte Unterstützung des IS und seiner Hintermänner, d.h. der hinter ihm stehenden Staaten. Das könnt Ihr nicht wollen. Bitte zieht diese Petion zurück!

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Günter Hering
Admin von friedenfuersyrien.wordpress.com
Sie haben sogar geantwortet:

Vielen Dank für Ihre Email! Um sicherzustellen, dass Ihre Nachricht den richtigen Adressaten erreicht, nutzen Sie bitte das spezifische Kontaktformular unter folgendem Link: http://www.avaaz.org/de/contact Nochmals vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir hoffen, dass Sie auch weiterhin mit Avaaz aktiv bleiben! Das Avaaz-Team

Wenn auch Du als Besucher dieses Blogs Dich gegen das Ansinnen einer “Flugverbotszone” in Syrien aussprechen willst, dann nutze bitte die von AVAAZ angegebene Email-Adresse – und ebenso bitte die Kommentarfunktion dieses Blogs (im Fuß des Artikels oder hier die kleine Textzeile “Leave a comment” anklicken und schon kann das Kommentieren losgehen).

Einige bei Wikipedia gefundene Informationen zu AVAAZ:

Spiegel Online berichtete über das Engagement von Avaaz bei den Aufständen in Libyen und in Syrien. „Seit Beginn des Aufstands gegen Präsident Baschar al-Assad hat Avaaz geholfen, ein Netzwerk von 200 Bürgerreportern zu etablieren, die aus dem Land berichten. Vor allem aber hat die Gruppe Regimegegner bei deren Schmuggleraktivitäten unterstützt.“ Im gleichen Artikel heißt es weiter „Dass sich Avaaz in Libyen und auch jetzt in Syrien zumindest auf organisatorischer Ebene in bürgerkriegsähnliche Konflikte eingeschaltet hat, entspricht dabei nicht unbedingt dem Profil der Gruppe.“ und „Kritiker bemängeln, dass Avaaz etwas für Pseudo-Aktivisten sei, die sich dort mit dem geringst möglichen Aufwand das gute Gewissen erkaufen könnten, etwas gegen das Unrecht in der Welt getan zu haben.“

Mehr und weiß Gott sehr Wichtiges zu AVAAZ:

So ganz nebenbei ergibt sich, dass auch Mr. Soros seine Finger im Spiel hat…

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s