Tagged: Weltkrieg

Weltfriedenstag 2017

Es bedarf keiner zusätzlichen Worte, die bereits publizierten genügen – wie diese in der Jungen Welt vom 1.9.2017:

Vor 78 Jahren, am 1. September 1939, überfiel die Hitlerwehrmacht Polen und löste damit den Zweiten Weltkrieg aus. Dieser Tag wird insbesondere in Deutschland als Internationaler Antikriegstag bzw. Weltfriedenstag begangen. In seinem Aufruf erklärt der Deutsche Gewerkschaftsbund aus diesem Anlass: »Der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften gedenken an diesem Tag der Schrecken zweier Weltkriege, die über 80 Millionen Tote gefordert haben. Für uns steht fest: Das unermessliche Leid und das Grauen, das die beiden Vernichtungskriege und die Schreckensherrschaft der Nazis über die Menschen gebracht haben, dürfen sich nie wiederholen. Deshalb müssen wir unser Bekenntnis zu Frieden, Demokratie und Freiheit immer wieder erneuern. Nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus!«

Gerne verweise ich auch auf eine Information auf dem Blog einparteibuch, wenngleich die Info zur heutigen Demonstration leider zu spät kommt. Dabei habe ich diesen Blog abonniert, aber gestern leider nicht hinein gesehen.

Es ist eine Schande, dass Entspannungspolitik nunmehr fast 80 Jahre nach dem Beginn des zweiten Weltkrieges und fast 28 Jahre nach dem Ende des kalten Krieges immer noch keine Selbstverständlichkeit ist, sondern skrupellose Kriegstreiber nach wie vor die politische Agenda beherrschen.

Ebenda.

Leute, lest diesen Blog! Abonniert ihn! Er ist einer der besten, sachlichsten, informativsten!

friedenfuersyrien wird deshalb nur noch selten posten, denn so gut wie das parteibuch kann es hier nicht gelingen. Bleibt bitte dennoch abonniert. Ab und zu mag es Ergänzungen zu den Parteibuch-Informationen geben.

Advertisements

Muss man lesen!!!

“Frankreichs Terror gegen Syrien
Deutsche Medien schweigen dröhnend “

überschreibt Uli Gellermann seinen Artikel zum jüngsten der menschenverachtenden und völkerrechtsverletzenden Bombardement gegen syrische Zivilisten.

Aus den vielen, nachdenkenswerten Kommentaren zitiere ich nur aus dem letzten:

Es ist fast körperlich zu spüren, dass in der aktuellen politischen Situation unserer Erde ein Dritter Weltkrieg nicht mehr ausgeschlossen werden kann.

Der Erste Weltkrieg forderte nur 7 Millionen Menschenopfer. Der Zweite Weltkrieg bereits 55 Millionen und der Dritte Weltkrieg wird vermutlich durch die heute atomar mögliche Kriegsführung mindestens 550 Millionen Menschenleben kosten, wenn nicht sogar 5.5 Milliarden!

Dann bliebe noch ein Restbestand von knapp zwei Milliarden Menschen auf diesem blauen Planeten. Allerdings nur, wenn trotz der atomaren Verseuchung dieses Planeten er weiterhin blau und bewohnbar bliebe, was sehr zweifelhaft ist.

Das Wort “blau” liefert mir das Stichwort. Die jetzige Situation im Wartestand auf eine erneute unbeschreibliche Menschheits-Katastrophe ist mit klarem Verstand nicht mehr ertragbar, sondern nur noch im Vollrausch und erinnert mich an die Aussage eines der klügsten Männer des zwanzigsten Jahrhunderts, Albert Einsteins: “Ich weiß nicht welche Waffen im nächsten Weltkrieg zum Einsatz kommen. Wohl aber welche im Übernächsten: Pfeil und Bogen”